Archiv für den Monat Juni 2020

Ethereum On-Chain-Daten platzen, Ausverkauf abgebrochen?

Ethereum On-Chain-Daten platzen, Ausverkauf abgebrochen?

Die Aktivität auf der Ethereum-Blockkette nähert sich einem Niveau, das seit dem Höhepunkt der ICO-Blase nicht mehr beobachtet wurde. Der Rückzug der ETH bei Bitcoin Billionaire aus den Börsen erreichte ein Sechsmonatshoch. Es ist schwer zu entziffern, ob die ETH von den Börsen in die Kühlhäuser oder in die DeFi-Protokolle verlegt wird.

Die Daten des Ethereum-Netzwerks erreichen ein Niveau, das seit der ICO-Manie von 2017 nicht mehr gesehen wurde. Ist dies eine nachhaltige Rallye, oder hat die ETH eine schmerzhafte Zeit vor sich?
Was die Daten sagen

Obwohl das Wachstum von DeFi im letzten Jahr phänomenal war, lässt sich nichts mit dem Anstieg der Aktivitäten im letzten Monat vergleichen.

Da DEXes rekordverdächtige Volumina ermöglichte und der Ertragsanbau eine Menge neuer Nutzer brachte, verursacht der Sektor einen Aktivitätsboom auf Ethereum.

Das Transaktionsvolumen auf der Ethereum-Blockkette befindet sich auf einem 2,5-Jahres-Hoch und holt allmählich das Allzeithoch ein, das während der Euphorie des ICO-Booms erreicht wurde.

Dies hat dazu geführt, dass die Transaktionsgebühren auf Ethereum auf einem beispiellosen Niveau verharren. Ein Teil dieses Volumens stammt von Bergarbeitern, die versuchen, ihre Einnahmen durch Spam-Transaktionen zu steigern, die die Kosten für Geschäfte auf Ethereum erhöhen.

Ethereum-Transaktionszählung 2018-2020

Neben dem Transaktionsvolumen haben auch die täglich aktiven Adressen, die mit dem Netzwerk interagieren, mit 492.000 ein 2,5-Jahreshoch erreicht.

Dies geht Hand in Hand mit dem Anstieg der Unique DeFi-Nutzer. Während Ethereum eine Reihe von Anwendungsfällen abdecken kann, war DeFi bisher der primäre Motor für das Wachstum von Ethereum.

Aber da die Preisaktion von Bitcoin anfängt, wackelig auszusehen, fordern Analysten eine Marktkorrektur. Die Börsendaten von Ethereum könnten dieser Ansicht jedoch widersprechen.

ETH an zentralisierten Börsen

Der ETH-Austausch ist wieder auf dem Niveau von vor dem Schwarzen Donnerstag, über eine Million ETH verlassen den zentralen Austausch.

Die grundlegendste Interpretation der Münzen, die den zentralen Umtausch verlassen, ist, dass sie zur HODL-ed in ein Kühlhaus gebracht werden. Angesichts des jüngsten Anstiegs der DeFi-Aktivität kann man aber auch davon ausgehen, dass einige dieser Münzen aus dem zentralen Umtausch genommen und in DeFi-Protokolle überführt werden.

Es ist schwer abzuleiten, ob dies bei Bitcoin Billionaire für den ETH-Preis bullish oder bearish ist, da diese Investoren ihre ETH auch über DEXes abstoßen können. Die Theorie, dass sich die ETH von der BTC abkoppelt, hat jedoch ihre Berechtigung, da sie einen einzigartigen Nutzen im Kryptomarkt findet.

Im Gegenteil, wann immer das Nutzungsniveau in einem aufregenden Aufwärtstrend gefangen ist, tendieren sie dazu, wieder auf den Boden der Tatsachen zurückzukehren.

BTC Boost: une plate-forme Bitcoin prenant en charge le réseau Lightning remporte une subvention de 150 000 $

L’échange de crypto basé à San Francisco, Kraken, accorde une subvention de 150 000 $ à un processeur de paiement Bitcoin open source.

Le destinataire, BTCPay, est une plateforme gratuite créée et maintenue par ses contributeurs

Il permet aux utilisateurs d’héberger leurs propres serveurs décentralisés et résistants à la censure et d’effectuer des transactions d’égal à égal sur le réseau Bitcoin Fortune. La plate-forme propose également des fonctionnalités conviviales comme l’intégration de QuickBooks et la prise en charge du réseau Lightning.

En plus de soutenir BTCPay via la subvention, Kraken dit qu’il permettra aux utilisateurs de payer pour son terminal de trading de crypto-monnaie, Cryptowatch, via BTCPay.

Dans un communiqué, le stratège de Kraken, Pierre Rochard , a déclaré :

«Grâce à BTCPay, les entreprises ont une liberté totale pour accéder facilement à un système de paiement numérique sécurisé appelé Bitcoin. Accepter Bitcoin comme paiement peut être une caractéristique clé de votre produit, de votre système de paiement de dernier recours ou simplement l’une des nombreuses options de paiement. „

La subvention de 150 000 $ est la plus importante BTCPay reçue à ce jour. Les fonds seront utilisés pour fournir des solutions aux petites entreprises, comme offrir plus d’intégrations et aider les utilisateurs à mettre en place des portefeuilles sécurisés. Ce partenariat a mis du temps à venir, selon BTCPay.

«Depuis le lancement de BTCPay Server Foundation, nous recevons constamment des messages« WEN KRAKEN »via les DM et dans notre chat communautaire. La passion que les gens mettent dans les communautés de Kraken et de la nôtre pour y arriver est vraiment incroyable. »

Barcelona und Chiliz geben das Barcelona-Fan-Zeichen bekannt

Chiliz hat kürzlich eine neue Partnerschaft mit dem F.C. Barcelona, dem spanischen Fussballkonzern, angekündigt. Gemeinsam werden sie $BAR, Barcelonas neues Fan-Token, einführen.

Das Token wird sowohl auf Chiliz.net als auch auf Socios.com aufgeführt. Das Fan-Token-Angebot (FTO) selbst findet während eines 48-stündigen Blitzverkaufs statt, der am 22. Juni beginnt.

Die Wertmarken auf The News Spy werden zu einem Festpreis von 2 € angeboten und in der Reihenfolge ihres Eingangs verkauft. Nach Abschluss der FTO wird eine Million $BAR im Umlauf sein.

Berühmtheiten, die auf The News Spy handeln

F.C. Barcelona ein Coup für Chiliz

Es ist das erste Mal, dass eine FTO an der Chiliz-Börse abgehalten wird. Die Einführung der Krypto-Währung stellt einen großen Coup für den Club dar. Barcelona hat eine geschätzte weltweite Fangemeinde von etwa 360 Millionen Menschen.

Weitere Fan-Marken an der Chiliz-Börse sind Juventus ($JUV), Galatasaray ($GAL), Paris Saint-Germain ($PSG) und der Esports Club, OG ($OG). Josep Pont, Leiter des Handelsbereichs von F.C. Barcelona, brachte Anfang des Jahres seine Freude zum Ausdruck.

Pont glaubt fest an die Expansion Barcelonas in den Bereich der digitalen Assets und stellt dies fest:

„Diese Vereinbarung gibt uns die Möglichkeit, innovative Marketing- und Partnerschaftsaktivitäten mit einem klaren Fokus auf den digitalen Bereich zu starten, um den Club unseren Fans auf der ganzen Welt näher zu bringen.

„Diese Vereinbarung ist auch Teil des Ziels von F.C. Barcelona, mit führenden Marken in Verbindung gebracht zu werden, die uns helfen können, unsere neue kommerzielle und digitale Strategie zu konsolidieren.

Chiliz wird die FTO über Socios.com starten. Die Plattform ist auf die Einbindung der Fans und die Integration in die Blockchain-Infrastruktur von Chiliz ausgelegt.

Chiliz verwendet seine eigene Landeswährung $CHZ. Socios ermöglicht den Fans den Kauf von Marken-Fan-Token von Mannschaften aus mehreren Sportdisziplinen.

Warum sollten Fans $Bar wollen?

Die Website Chiliz bietet einen Einblick in die Vorteile des Kaufs eines solchen Tokens.

„Fan-Token, die auf Socios.com gekauft wurden, ermöglichen es den Benutzern, ihre Teams durch Volksabstimmung zu beeinflussen und sich für engagementbezogene Teambelohnungen und Anerkennung zu qualifizieren. Alle Fan-Token werden unter Verwendung der Chiliz-Blockkette geprägt & alle Abstimmungen auf der Plattform werden als eine Reihe von intelligenten Verträgen ausgeführt, die durch die Chiliz-Blockkette laufen“.

Das bedeutet, dass die Fans einen doppelten Anreiz haben, eine Wertmarke zu kaufen – zum Speichern von Werten und zum Handel auf der Chiliz Exchange-Plattform. Es wird ihnen auch die Möglichkeit geben, sich auf vielfältige Weise in einem Club zu engagieren.

Alexandre Dreyfus, CEO & Gründer von Socios.com & Chiliz, gab eine Erklärung zu der neuen Partnerschaft ab:

„Ich freue mich sehr darauf, den FC Barcelona bei Socios.com willkommen zu heißen, und noch mehr darauf, mit seiner riesigen Fangemeinde auf der ganzen Welt in Kontakt zu treten […] Die Aufnahme von Fans des FC Barcelona in die globale Gemeinschaft von Socios.com bringt uns unserem Ziel, die Blockchain in die breite Öffentlichkeit zu bringen, einen Schritt näher. Jedes Mal, wenn ein Fan die App herunterlädt, bilden wir uns weiter, und jedes Mal, wenn ein Fan Fan eine Fan-Token kauft, stärken wir die Anwendungsfälle dieser innovativen Technologie“.

Bringt jeder Club sein eigenes Fan-Token heraus?

Es wird interessant sein zu sehen, ob andere Clubs sich für diesen Weg entscheiden. Während andere bekannte Namen bereits ihre eigenen Marken eingeführt haben, ist Barcelona bei weitem der größte, der dies getan hat.

Wenn sich $BAR als ein erfolgreiches Unternehmen erweist, könnte es andere dazu veranlassen, das Gleiche zu tun. Und wenn sich andere dem „Tokenisierungs“-Modell anschließen, dann könnte die Kryptogeld-Industrie beginnen, abzuheben.

Kurz nach der Ankündigung des symbolischen Verkaufs stieg der Wert von Chiliz‘ Kryptowährung $CHZ in die Höhe. Dies, gepaart mit dem entsprechenden Medieninteresse an einem weltweit anerkannten Fussballklub, zeigt das zukünftige Potenzial solcher Partnerschaften.

Donald Trump önskade att „gå efter“ Bitcoin, säger John Bolton i sin bok

I sin ännu inte publicerade bok säger den före detta nationella säkerhetsrådgivaren John Bolton att Donald Trump har en mycket negativ inställning till Bitcoin redan ganska länge.

John Bolton har sagt i sin bok att USA: s president Donald Trump instruerade finansministeriet att „gå efter“ Bitcoin. Detta kommer eftersom presidenten var motsatt mot cryptocurrency och crypto-utrymmet vid denna tid förra året.

Boken med titeln „The Room Where it hände“ är ännu inte träffade bokhyllor. USA: s justitieministeri gör allt för att hindra den från att komma ut. Bolton anger i boken att president Trump inte var en främling för Bitcoin.

Donald Trump hatar Bitcoin

USA: s papper som Washington-granskaren har fått utdragav boken. Enligt uppsatsen kom citatet från en konversation i maj 2018. I en spänd diskussion medSteven Mnuchin, Trump sade påstås finansministeriet:

„Gå efter Bitcoin [för bedrägeri].“

Mnuchin svarade sedan:

„Om du inte vill ha mig på handel, bra, kommer ditt ekonomiska team att utföra vad du vill.“

Detta före president Trumps twittring mot Bitcoin. Vid den tiden hade cryptocurrency-bubblan 2017 upphört och nedfallet var överallt. Sammanfattningsvis hade samtalet med finansministeriet Mnuchin att göra med handelskriget mellan USA och Kina.

Även om dessa kommentarer inträffade under 2018, gjordes inget mycket med regleringen av cryptocurrencies fram till 2019. 2019 Steven Münin berättade Bloomberg :

”Vi tittar på alla kryptotillgångar. Vi kommer att se till att vi har ett enhetligt tillvägagångssätt och jag antar att det kommer att finnas fler förordningar som kommer ut från alla dessa byråer. ”

Det verkade ha nått sin höjdpunkt när München på uppdrag av Financial Crimes Enforcement Network (FinCen) sa att det skulle finnas ”betydande nya krav” för leverantörer av cryptocurrency-tjänster.

Detta kommer som USA, Treasury har angett att de vill ha framsteg när det gäller teknik. det sade också att det inte vill att digitala tillgångar ska vara moderna „gamla schweiziska hemliga numret bankkonton.“

US Treasury har inte börjat spåra digitala tillgångar i stor skala

Medan denna möjlighet finns, har statskassan inte angett användning av några verktyg (ännu) för att spåra sådana transaktioner. Den enda uppsättningen bestämmelser för gränsöverskridande spårning är de som har införts av Financial Action Taskforce (FATF).

FATF förra året berättade för medlemsländerna att genomföra ”reseregeln”. Enligt regeln måste virtuella tillgångsleverantörer (VASP: er) nu hålla register över både avsändare och mottagare av digitala tillgångar.

Detta är inriktat på ytterligare reglering av cryptocurrency-tillgångar i global skala. Även om det har sina fördelar, är integritetsproblem fortfarande en fråga. Med ett alltmer polariserat samhälle fruktar många invånare i USA regeringens ingripande i deras ekonomi. En annan anmärkning är olaglig övervakning av transaktioner.

Det är här digitala tillgångar spelar in. På grund av tekniken som stöder dem är digitala tillgångar säkra. De är också oberoende av politiska krafter. Det är denna lockelse som har drivit många till dem.

Medan den amerikanska presidenten befinner sig i ett valår är Bitcoin (BTC) priserna neutrala för händelserna som äger rum i Amerika. Detta kan vara ett annat plus för kryptoutrymmet och ytterligare en utmaning för den amerikanska presidenten.

ConsenSys nimmt in Erwartung von Ethereum 2.0 den Absteckdienst auf

Das Ethereum-Entwicklungshaus ConsenSys wird von Größen wie Binance und Huobi unterstützt, um sein neues „Staking-as-a-Service“ -Angebot zu testen, das es den Instituten erleichtern soll, Einnahmen aus der nächsten Iteration der zweitgrößten öffentlichen Blockchain zu erzielen .

Der am Dienstag angekündigte Eth 2.0-Pilot von ConsenSys Codefi umfasst Binance, Huobi Wallet, Matrixport, Crypto.com, DARMA Capital und Trustology

Diese erste Gruppe von Teilnehmern wird Codefi Feedback und Funktionsanfragen geben, während es seine Eth 2.0-Absteck-API entwickelt, die sich an große Bitcoin Revolution, Brieftaschenanbieter, Depotbanken und Crypto-Hedge-Fonds richtet. Bestehende ProS-of-Stake-Blockchains (PoS) wie Tezos, Cosmos und Algorand werden nicht unterstützt.

Als sich jedoch der diesjährige offizielle Ausgangspunkt für den Übergang zu Eth 2.0 nähert, bestand Interesse daran, auf breiter Front zu setzen, sagte Tim Lowe, Produktmanager von Codefi Staking.

„Wir haben auch mit einigen der neueren Banken gesprochen, den Herausfordererbanken im Weltraum, und sie sind definitiv interessiert“, sagte Lowe. „Ich denke, jeder, der Krypto-Assets besitzt und sich des Ethereum im Allgemeinen bewusst ist, beginnt, sich mit Eth 2.0 und dem Einsatz zu befassen. Es ist noch früh, aber das Interesse ist auf ganzer Linie da. “

Durch die schrittweise Aktualisierung von Ethereum auf Eth 2.0 wird das Netzwerk von seinem energiehungrigeren Proof-of-Work-Konsensalgorithmus (PoW) auf PoS umgestellt, eine Methode zum Sperren der Kryptowährung, um das Netzwerk über Wasser zu halten. Das Upgrade zielt auch darauf ab, die Blockchain zu beschädigen und das Transaktionsvolumen massiv zu vergrößern.

Dieser schrittweise Prozess, der mit einer Zwischenbakenkette beginnt, wird zu zwei parallelen Ketten führen – der bestehenden Eth 1.x und Eth 2.0 -, die in etwa zwei Jahren endgültig zusammengeführt werden.

In der Regel umfasst die Art von Feedback, die Codefi von den Teilnehmern des Einsatzpiloten erwartet, Variationen in Bezug auf die API-Integration, die Verwahrung von Eth 2.0-Auszahlungsschlüsseln oder Präferenzen für eine belohnungsbasierte Gebühr oder eine Pauschalgebühr basierend auf dem gesetzten Betrag, sagte Lowe.

„Mit dem Einsatz von Binance können Benutzer Absteckprämien erhalten, ohne Knoten einrichten zu müssen oder sich Gedanken über Mindesteinsätze, Zeitlängen oder Fänge zu machen“, sagte Changpeng Zhao, CEO von Binance, „CZ“ in einer Erklärung. „Benutzer verdienen die Belohnungen, die sie mit ihren Münzen verdienen können. Mit der Einführung von Ethereum 2.0 freuen wir uns, die Beteiligung aller unserer ETH-Inhaber an Binance zu unterstützen. “

Mirko Schmiedl, Gründer und CEO von Staking Rewards (eine Art CoinMarketCap für Staking und DeFi), begrüßte professionelle White-Label-Lösungen, die Börsen und Depotbanken übernehmen können, und sagte, dass die ConsenSys-Angebote für alle offen zu sein scheinen.

Kryptowährungen bei Bitcoin Billionaire im Gesundheitswesen

Es gibt Vor- und Nachteile, wenn es um den Einsatz von Börsen und Depotbanken geht, sagte Schmiedl

„Eine Börse kann den Handel mit abgesteckten Vermögenswerten ermöglichen und die Auswirkungen von Sperrfristen für ihre Benutzer durch ein effizientes Liquiditätsmanagement effektiv beseitigen“, sagte Schmiedl. „Börsen können auch die Verwendung von abgesteckten Vermögenswerten als Sicherheit für andere Anwendungen ermöglichen, sofern diese innerhalb der Grenzen der Börsen erfolgen. Dies kann beispielsweise den Margenhandel, die Kreditvergabe und die Bereitstellung von Sicherheiten für den Derivatehandel umfassen. Ein Austausch kann auch relativ einfach eine Versicherung für Slashing-Events anbieten. “

Auf der anderen Seite delegieren Benutzer, wenn sie über eine Depotbank beteiligt sind, die Kontrolle über alle mit dem Vermögenswert verbundenen Rechte, und es besteht immer das Risiko, dass einem Austausch ein groß angelegter Hack passiert.

„Selbst wenn das Unternehmen reguliert ist und Systeme einführt, die eine stärkere Dezentralisierung ermöglichen, indem beispielsweise Kunden die Möglichkeit erhalten, Validatoren auszuwählen, mit denen sie sich befassen, hat das Unternehmen letztendlich die Kontrolle und ist theoretisch in der Lage, Regeln zu ändern oder seine Macht zu missbrauchen“, sagte Schmiedl .